Luxor-Westbank

 

 

 

 

 

West Bank Stories

In Ramlah geht die Angst um

Im Februar/März 2004 wurden in Ramlah, einem neu entstandenen Teil des Dorfes El Gezira, viele Häusern am Nil abgebrochen. Es gab einen Erlass des Ministerpräsidenten Dr. Atef Ebeid: Die Häuser in Ramlah sind illegal gebaut, müssen abgerissen werden. Die Angst in Ramlah geht immer noch um, auch wenn es offensichtlich eine Atempause gibt. (März 2003)

 

Die West Bank nach dem Marathon: Bald ein Trainings-Quartier für Inline-Skater?

Die Idee wurde am Rande des 10. Luxor Marathon geboren, an dem zum zweiten Mal auch deutsche Inline-Skater teilnahmen. Hanspeter Detmer, Vorsitzender des Klubs "Kölner Roll-Möpse", entwickelte die Idee eines Traingslagers für Skater auf der West Bank, wenn in Europa noch Winter herrscht. "In Zusammenarbeit mit den hiesigen Behörden müßte so etwas machbar sein", sagte der Sportredakteur der Deutschen Welle. Und will sich intensiv um die Umsetzung kümmern. Für die West Bank wäre so etwas ein Modell-Projekt, das vielleicht von anderen Ausdauer-Sportlern übernommen werden könnte. (März 2003)

 

Schweben über der Vergangenheit

Sie möchten die West Bank von Luxor mit ihren Monumenten auf einen Streich? Die Sehenswürdigkeiten aus der Vogel-Perspektive betrachten, in aller Ruhe, ohne Gedränge und lange Vorträge? Dann sollten Sie sich einmal für einen Ausflug im Heißluft-Ballon entscheiden. (Januar 2003)

 

Ramadan und die "Dattel-Schlacht"

Ramadan, der heilige Fastenmonat der Moslems, bringt alle Jahre wieder auch Kuriositäten. In diesem Jahr gibt es eine heiße "Schlacht" um die getrockneten Datteln - mit brandaktuellen Namen. (November 2002)

 

Nach der Wiederentdeckung wurde Ägyptens Papyrus weltberühmt

Jeder weiß, was Papyrus ist. Wohl jeder Ägypten-Tourist hat auf der Rückreise garantiert ein bemaltes Blatt als Souvenir in seinem Gepäck. Aber wussten Sie, wer die alte Kunst der Papyrus-Herstellung nach Ägypten zurückbrachte? Lesen Sie unsere Geschichte "Papyrus - vergöttert, vergessen, wiederentdeckt". (Up-date Februar 2004)

 

Blutrache - keine Gefahr für Touristen

Vendetta, Blutrache, sie existiert in Ober-Ägypten immer noch. Eigentlich fordert sie immer nur einzelne Opfer. Aber nachdem zuletzt 22 Menschen bei einer Familien-Fehde ermordet wurden, herrscht große Aufregung. Jedoch für Touristen besteht keine Gefahr. Alles ist "Al Tar - tödliche Frage der Ehre". (November 2002)

 

Manchmal ist der Markttag auch Frisör-Tag

Märkte sind immer und überall faszinierend und attraktiv. Ein Fest für die Sinne, ein Treffpunkt der Menschen. Und manchmal gehört auch ein Haarschnitt zum Markt-Besuch. Zumindest in El Qurna und vor allem für Esel. (Oktober 2002)

 

Ägyptische Geheimnisse

Bei vielen Diskussionen auf der West Bank geht es immer wieder um heimliches Wissen über Antiquitäten und Funde, alte Geschichten über Super-Deals. Aber auch um Ungereimtheiten von Jahreszahlen und Verwirrungen bei Königs-Namen. Wie wir es damit halten, können Sie in dieser West Bank Story nachlesen. (Up-date Juni 2003)

 

Auf vier Beinen zu den Monumenten

Machen Sie es doch einmal wie die alten Ägypter: Reisen Sie per Esel zu den Monumenten. Das macht Spaß und ist ganz einfach. Wir haben es ausprobiert. Lesen Sie die Geschichte "Von Sonnenstrahlen und Langohren". (Up-date April 2003)